Multi Pass Prüfstand (ISO 16889, ISO 19438 & ISO 4548-12)

Der nach ISO 16889, ISO 19438 & ISO 4548-12 gefertigte Multi Pass Prüfstand testet unter Mehrfachdurchgang den Filter beispielweise auf seine Schmutzaufnahmekapazität mittels eines Prüfstaubes. So soll der Einsatz des Filters in der Praxis simuliert werden, um daraus relevante Erkentnisse über die Abscheideleistung oder die Schmutzaufnahmekapazität zu gewinnen.

Während des Multi Pass Tests wird die Flüssigkeit mit Teststaub durch einen konstanten Volumenstrom durch das System befördert. Systemintegrierte Partikelsensoren überprüfen das Ausmaß der Verunreinigung vor und hinter dem Filterelement und liefern so wichtige Daten über die Filterleistung.

Der Multi Pass Prüfstand wird vollautomatisch per Computer gesteurt. Er kann alle getesteten Parameter auf einem Monitor anzeigen und in korrekter Reihenfolge speichern.

Mögliche Tests

Der Prüfstand ist gemäß ISO 16889, ISO 19438 und ISO 4548-12 als Element der Filterherstellung oder zur Qualitätsüberprüfung konzipiert. Je nach Vorstellung bzw. Verwendungszweck des Kunden kann er erweitert werden.

Folgende Tests sind möglich:

  • Bestimmung der Filtrationsleistung eines Filterelements oder Flachfiltermediums
  • Bestimmung des Partikelrückhaltevermögens und der Schmutzaufnahmekapazität eines Filterelements
  • Bestimmung von Differenzdruckkennlinien eines Filterelements
  • Dosierbank Innen
    Dosierbank Innen

Technische Daten (Beispiel)

Durchflussleistung: 3 Kreise mit 0,5 - 4 l/min, 3 - 30 l/min und 28 - 250 l/min
Minimaler Systemdruck: 4,5 bar
Differenzdruck: 16 bar
Maximaler Systemdruck: 25 bar
Hydraulikflüssigkeit: MIL H 5606 oder ähnliche
Viskosität: 13,2 mm²/s bei 40°C
Dosierpumpe: 50 - 250 ml/min
Maximale Verdünnung: 1:50 (10 ml/min Probevolumen)
Partikelzähler: dauerhafter Partikelzähler (Pamas) 4 µm (c) kalibriert nach ISO 11171 optional 1,5 - 20 µm
Testtank: 100 Liter
Haupttank: 160 Liter
Dosiertank: 70 Liter
Testkopf für flache Medien: 200 cm² Fläche (max. 16 bar)
Render-Time: -0.819445